Weisser Ring

Categories :

Die ehrenamtliche Mitarbeit beim WEISSEN RING

Welche Voraussetzungen sollten Sie erfüllen?

Die Arbeit selbst erstreckt sich auf die Bereiche Opferbetreuung, Öffentlichkeitsarbeit und Prävention, wobei die Opferbetreuung im Vordergrund steht. Die Betreuung erfordert viel Einfühlungsvermögen, eigenes Engagement, Eigeninitiative, die Fähigkeit zuzuhören und die Bereitschaft einiges an Freizeit zu opfern. Neben vielen persönlichen Gesprächen ist der Kontakt zu Behörden und Ämtern Bestandteil unserer Hilfen. Für die ehrenamtliche Tätigkeit ist außerdem Ihre Mitgliedschaft beim WEISSEN RING erforderlich.
Unsere Mitarbeiter/innen werden in der Regel im Bezirk Reinickendorf eingesetzt. Während Ihrer Tätigkeit sind Sie versichert.
Sie erhalten in Seminaren eine umfassende Ausbildung, um Betroffene beraten zu können.
Für den Anfang ist ein Grundseminar und ein Weiterbildungsseminar vorgesehen. Diese dauern jeweils drei Tage und finden an einem Wochenende statt.
Sie müssen Sie über eine E-Mail-Adresse und einem Internetzugang verfügen.
Sollten Sie selbst einmal Opfer einer Gewalttat geworden sein, ist eine ehrenamtliche Mitarbeit nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Einzelheiten dazu teilen wir Ihnen gern auf Anfrage mit.

Was erhalten Sie dafür?

Sie erhalten die Möglichkeit selbstständig und eigeninitiativ Menschen praxisnah zu helfen. Sie können Ihre persönlichen Fähigkeiten im Umgang mit Menschen einbringen. Ihr soziales Engagement, verbunden mit der ehrenamtlichen Tätigkeit, findet eine hohe Anerkennung in der Gesellschaft.
Durch verschiedene Seminare erhalten Sie das Rüstzeug, um eine effektive Opferhilfe leisten zu können. Dabei erhalten Sie die Möglichkeit sich auf den verschiedensten Gebieten fortzubilden und sich spezielle Fachkenntnisse anzueignen.
Ihr Außenstellenleiter ist Ihr ständiger Ansprechpartner, der Ihnen bei Problemen und Fragen immer zur Seite stehen wird. Um Erlebtes selbst zu verarbeiten, unterstützen wir unsere Mitarbeiter/innen mit kollegialer Fallberatung oder Supervisionen.

Während Ihrer Tätigkeit werden Sie für Ihre Hilfe oft viel Dankbarkeit von Betroffenen erleben. Diese spürbare Dankbarkeit, und das Gefühl einem anderen Menschen geholfen zu haben, ist ein Lohn, der es für viele Mitarbeiter/innen wert ist bei uns mitzuarbeiten.

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Wulf gerne zur Verfügung.
nord-1@weisser-ring-berlin.de
033056-281424
01577-9426991
www.weisser-ring-berlin.de