“Mich und meine Zeit gut und sinnvoll für andere Menschen einbringen. Wie geht das?” Reinickendorf bietet ein vielfältiges Angebot für ehrenamtliches und freiwilliges Engagement. Dabei ist jede Aufgabe wichtig. Aber nicht jede Aufgabe passt zu jedem Menschen. Deshalb freuen wir uns sehr über Ihr Interesse und möchten Sie gerne unfassend informieren und individuell beraten, um die für Sie passende Tätigkeit zu finden. Welche Ideen und Vorstellungen haben Sie? Was bewegt Sie für ein Engagement? In welchem Bereich kann ihre persönliche Unterstützung am besten wirken?

Engagement online suchen

Und?! Etwas Interessantes und Passendes bei der Online-Suche entdeckt? Wenn ja, wie geht es nun weiter? Vereinbaren Sie einen Termin für ein Erstgespräch und lernen Sie die Einrichtung bzw. das Projekt und die Menschen dort kennen.

Geht Ausprobieren? Macht es Sinn mit 1-2 Stunden pro Woche zu starten? Gibt es eine feste Ansprechperson? Wie wirkt meine Hilfe? u.v.m. Dazu kann der Leitfaden für das Erstgespräch eine wertvolle Hilfe für Sie sein.

Sollten Sie bei der Online-Suche bemerken, dass eines der Angebote nicht aktuell ist, so nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf. Wir kümmern uns umgehend um die Aktualisierung des Angebots und bedanken uns bei Ihnen für ihre wertvolle Rückmeldung.

Aktuelle Engagementmöglichkeiten in Reinickendorf

 

Möchten Sie sich ehrenamtlich engagieren und haben Freude am Umgang mit Menschen?

Wir wünschen uns eine Verstärkung für unser Team in der Engagementberatung!

 

Wann und wo?

Rathaus Reinickendorf, mittwochs 10-13 Uhr.

Was ist zu tun?

Menschen, die sich für eine ehrenamtliche/freiwillige Tätigkeit interessieren Informationen geben, Interessen und Motivation gemeinsam entecken in persönlichen Beratungsgesprächen.

Das schließt ebenso die Betreung von Info-Ständen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit ein sowie die Bereitschaft das eigene Wissen zu erweitern und wechselseitig Erfahrungen im Beratungsteam auszutauschen.

Das richtige Engagement für Team-Player.

Was braucht es dazu?

  • Offenheit und Empathie
  • Computeraffinität (Datenbank, Internet)
  • Interesse am zivilgesellschaftlichen Leben in Reinickendorf
  • ca. 15 bis 18 Stunden monatlicher Zeitaufwand

Was bietet das Ehrenamtsbüro Reinickendorf?

  • Anleitung durch Fachkräfte
  • Eine interessante Tätigkeit und ein motiviertes Team
  • Erfahrungsaustausch/Dienstbesprechungen
  • Teamausflüge
  • Versicherungsschutz im Rahmen des ehrenamtlichen Engagements
  • Offizielle Bestellung durch die BVV Reinickendorf

Und, viel Spaß beim Engagement.

Melden Sie sich bei uns mit einer kurzen Mail und wir vereinbaren ein Erstgespräch mit Ihnen: gabriele.brandt@ehrenamt-reinickendorf.de

Das Jugendfestival „Heatwave – Der Sound gegen Intoleranz“ steht an und wir sind super aufgeregt.

Samstag 13.07. von 15-23 Uhr und Sonntag 14.07. von 12-18 Uhr

 

Wie in den anderen Jahren auch, würden wir uns über tatkräftige Unterstützung beim Festival freuen.

Die Aufgaben sind vielfältig und der Spaßfaktor hoch!

 

 

 

 

 

Das sind die Möglichkeiten und Gelegenheiten sich freiwillig engagiert einzubringen:

  • Wellcome-Stand (Info-Point)
  • Gewinn- und Special-Guest Stand
  • Photo-Box
  • Awareness-Team (Betreuung der Besucherinnen und Besucher)
  • Backstage (Betreuung der Künstlerinnen und Künstler)
  • Grillstand
  • Social Media Team
  • Auf- und Abbau-Team
    • Freitag ab ca. 15 Uhr
    • Sonntag ab ca. 18 Uhr

Es ist nicht zwingend notwendig lange Schichten zu übernehmen oder an beiden Tagen dabei zu sein.

Wenn wir gemeinsam unsere Kräfte bündeln und stundenweise die Jugendlichen mit unterstützen, dann

wird es wieder ein großer Erfolg.

Sie können sich gerne direkt bei mir melden und wir können Ihre Einsatzzeiten besprechen.

Ich würde mich unheimlich freuen, wenn ich den ein oder anderen auf der Festivalwiese treffe und wir gemeinsam

ein einzigartiges Fest feiern.

Kontakt:

Isabelle Cöp – Beteiligungskoordinatorin

e-mail: isabelle.coep@reinickendorf.berlin.de

Mobil: 0151 150 75 142 (Diensthandy)

 

Bezirksamt Reinickendorf von Berlin

Abt. Jugend und Familie

JugFam BK3

Menschen miteinander wieder ins Gespräch bringen.

Empathisches Zuhören ist eine Ihrer Stärken? Neutralität im Gespräch wahren ist Ihr Selbstverständnis? Lösungsmöglichkeiten aufzeigen ist Ihnen eine Freude?

Dann kommen Sie zu uns und werden ehrenamtliches Mitglied in unserem Schlichtungsbüro. Wir freuen uns auf Sie.

Hier erfahren Sie mehr über Ihre Möglichkeiten in unserem Schlichtungbüro.

Oder nehmen Sie direkt Kontakt auf:

Frau Katja Fauck

Tel. 030 40 73 1367

Besuchen Sie uns gerne auch bei der Reinickendorfer Freiwilligenbörse am 30.5. von 15-19 Uhr im Foyer des Ernst-Reuter-Saals, Eichborndamn 213, 13437 Berlin.

Ab September 2024

Engagieren Sie sich für Grundschulkinder – Frühstück mit Herz

Seniorinnen und Senioren/ Menschen mit Tagesfreizeit im Ehrenamt bereiten den Grundschulkindern ein kostenloses Frühstück vor dem Unterricht zu. Es steht neben der Versorgung auch das gemeinschaftliche Erleben im Vordergrund. Die Kinder sollen einen Ansprechpartner haben, der Ihnen ein “Guten Morgen” zum Tagesstart mitgibt.

Wir wünschen uns einen regelmäßigen, verlässlichen Einsatz für 2-3 Tage / Woche. Der Einsatz ist in Absprache mit dem Team zu planen. Pro Tag werden zwei Senioren:innen für das Projekt benötigt.

Einsatzort: Rollberge-Grundschule (Waidmannslust)

Kontakt: Frau Brill-Bauer – Brotzeit e.V.

Tei.: 0152 2281 4988

Mail: brill-bauer@brotzeit.schule

Du bist sportlich? Du möchtest Dich ehrenamtlich engagieren?

 

Dann werde Rikscha-Fahrerin/-Fahrer im Märkischen Viertel.

 

Eine Einstiegsqualifzierung für das Engagement wird angeboten.

Kontakt: Frau Grabowsky

Tel. 030 414 035 80

Mail: Servicestelle@netzwerkmv.de

 

Noch nicht das passende Engagement gefunden?

“Was passt eigentlich zu mir und meinen Interessen?”

“Welcher Engagementtyp bin ich?”

Ich brauche zeitliche Flexibilität - Zuverlässigkeit und Verbindlichkeit

Engagementbereiche mit zeitlicher Flexibilität

Besuche bei älteren Menschen, gemeinsam Veranstaltungen besuchen; Mentoring und Patenschaftsprojekte, Event-Engagement bei Veranstaltungen und Festen, Online-und Social Media Engagement …

 

 

Ich mache gerne etwas mit körperlicher Aktivität und Bewegung

Engagement mit Hand und Herz:

Mithilfe im Repair-Café/ Fahrradwerkstatt, Gärtnern, Handwerkliches, Rikscha fahren, Lebensmittelausgabe, Tierpflege/-schutz; Umwelt- und Naturschutz;  Trainerin/ Trainer bei Sport und Freizeit …

Ich möchte etwas mit Kopf, Geist und Seele machen

Engagement mit Kreativität - Lern- und Bildungsförderung

Hausaufgabenhilfe für Schülerinnen und Schüler; Sprach-Cafés; redaktionelle Zu- und Mitarbeit sowie Foto- und Videobegleitung; Blogbeiträge und Öffentlichkeitsarbeit; Vorlesen in Kitas und Leseförderung in Grundschulen; Beratung und Vorträge; Unterstützung bei Büroarbeiten in Vereinen und Projekten …

"Einmal Engagement mit alles ... und Herz"

Unsere Empfehlung: Zu uns in die persönliche Beratung kommen.

Wir nehmen uns Zeit für das gemeinsame Gespräch und finden zusammen das für Sie passende Engagementfeld. Wir geben Ihnen Empfehlungen und Hinweise für einen guten und sicheren Einstieg in ein Engagement. Ihre Zufriedenheit und der Spaß an der ehrenamtlichen Tätigkeit zeigen Ihnen, ob es das für Sie richtige Engagement ist. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

Unser Angebot: Ein persönliches Beratungsgespräch. An unseren beiden Standorten nehmen wir uns Zeit für Sie und ihre Fragen . Einfach zu uns kommen während der Beratungszeiten. D. h. auch ohne Termin und ohne Anmeldung. Wir freuen uns auf  das Gespräch mit Ihnen.

Ein Beratungsgespräch per Telefon bzw. per Video-Chat ist ebenso möglich. Bitte dazu kurz bei uns anmelden. Wir vereinbaren anschließend einen individuellen Beratungstermin.

An diesen beiden Standorten sind wir für Sie da.

Weitere Möglichkeiten der Online-Suche

Jüngere sowie digital affine Menschen finden ihr passendes Engagement hier:

Digital engagiert – gemeinsam Gutes tun!

Freiwilliges Engagement kann vieles sein – auch digital!

Per Laptop, PC oder Smartphone kann man sich für eine gute Sache einsetzen. Ob als Freiwillige oder Verein – kommen Sie mit auf Entdeckungstour und lassen sich für digitales Engagement begeistern.

Weitere Infos HIER

"Fit fürs Ehrenamt" - kostenfreie Fortbildungsangebote für Engagierte und Engagementinteressierte

Sie wünschen sich Sicherheit und Orientierung im Ehrenamt?

Wissen stärkt und hilft. Schauen Sie doch gerne mal bei unseren Fortbildungsangeboten rein. Klicken Sie HIER.

Bild: https://unsplash.com/de/@brookecagle

"Kurz und gut" - zeitlich befristetes oder einmaliges Engagement möglich

Auch in diesem Jahr wieder für alle zum Mitmachen!

Sie möchten sich einfach mal orientieren welche Angebote und Möglichkeiten es für Ihr ehrenamtliches/ freiwillliges Angebot gibt? Dann nutzen Sie doch gerne die Mitmach-Aktionen vom 20.9. bis zum 30.9.24

In ganz Berlin sowie auch Reinickendorf finden sich Angebote für ein ehrenamtliches Engagement.

World Clean Up Day am 20.September 2024

Der WORLD CLEANUP DAY, die weltweit größte Bürgerbewegung zur Beseitigung von Umweltverschmutzung, ist inzwischen offiziell von der UN anerkannt und findet nun jährlich am 20. September statt. Diese Anerkennung ist ein bedeutender Meilenstein und unterstreicht die Relevanz unserer gemeinsamen Anstrengungen. Die Aufnahme in den UN-Kalender ist ein globales Zeichen der Einheit und des Engagements für eine saubere Umwelt.

Der 14. Aktionstag von wirBERLIN wird wieder im Rahmen des WORLD CLEANUP DAY organisiert und findet dementsprechend am 20. September 2024 statt. Gemeinsam mit Let’s do it Germany, dem nationalen Trägerverein und Organisator des World Cleanup Day Dtl., vielfältigen Unterstützer*innen und euch wollen wir die Berliner Parks, Gewässer, Uferabschnitte und Kieze von Plastik, Verpackungen, Kronkorken, Zigarettenkippen & Co befreien. Zusammen können wir so ein deutliches Zeichen gegen die Vermüllung Berlins und des Planeten setzen und zur Förderung des Zero-Waste-Gedankens aufrufen.

An diesem Tag wollen wir zentrale Aufräumaktionen an Hotspots mit besonders viel Müll organisieren und eine Vernetzung der Berliner Akteure zum Thema Abfall, Zero Waste und engagierten zivilgesellschaftlichen Initiativen schaffen. Außerdem planen wir noch weitere spannende Aktionen …

Notiert euch bereits den 20. September im Kalender, in Kürze werden wir euch über aktuelle Entwicklungen informieren. Alle Neuigkeiten erfahrt ihr auch in unserem monatlichen Newsletter, er kann hier abonniert werden.

Die “Alte Fasanerie” bietet je nach Saision und Veranstaltungskalender zeitlich befristete Engagementmöglichkeiten an.

Einfach mal bei Frau Thutewohl nachfragen, was aktuell für Ihr Engagement möglich ist: ehrenamt@elisabethstift-berlin.de

Social Days - Freiwilligentage - Unternehmensengagement

Was ist ein Social Day?

Ein Social Day, auch bekannt als Unternehmensengagement/ Freiwilligentag, gibt die Möglichkeit für Mitarbeitende eines Unternehmens, sich gemeinsamfür einen guten Zweck zu engagieren (Gemeinwohlorientierung). Anstatt eines regulären Arbeitstags bringen die Mitarbeitenden ihre Zeit ein, um bedürftigen Menschen zu helfen und soziale Projekte zu unterstützen. Zum Beispiel kann es die Begleitung einsamer Menschen bei Ausflügen sein bis hin zur Renovierung von Gemeinsschaftsräumen (bspw. Kitas) oder das Verpacken von Geschenken (bspw. “Weihnachten im Schuhkarton”, “Wunschbaumaktion”, “Schenk-doch-mal-ein-Lächeln” etc.). Diese Erfahrung fördert nicht nur den Teamgeist, sondern ermöglicht es den Teilnehmenden auch, ihre Kompetenzen außerhalb des Büros einzusetzen, um eigene Fähigkeiten und Fertigkeiten zu stärken bzw. zu entwickeln.

 

Welche Möglichkeiten sind gefragt?

Das Unternehmensengagement im Format eines Social Days kann in zwei Hauptkategorien unterteilt möglich sein: „skill-based“ und „hands-on“.

Beim „skill-based“ Social Day stellen die Mitarbeitenden eines Unternehmen ihre Fachkenntnisse zur Verfügung. Zum Beispiel durch Workshops, Coachings, Kommunikationsübungen, Lösungen für digitale Herausforderungen (Grafik, Layout, Website) und ähnliche Aktivitäten. Diese Engagementangebote werden auch als Pro-Bono-Dienstleistung bezeichnet.

Beim „hands-on“ Social Day stehen praktische/ handwerkliche Tätigkeiten im Vordergrund des Engagements, wie zum Beispiel Gärtnerarbeit, Renovierungsarbeiten, Aufräumarbeiten, Ausflüge oder die Mithilfe bei Festen und Veranstaltungen. Die Unternehmen bringen in der Regel zudem die Möglichkeit ein, ihre Teilnahme durch Geld- oder Sachspenden zu ergänzen und auf diese Weise die Wirkung ihres Engagements zu verstärken.

Fotos: Gute Tat - Teamevent-plus

Social Days / Freiwilligentage / soziale Teamevents / Volunteering Days / Corporate Volunteering

Sie möchten mit ihren Kolleginnen und Kollegen – ihrem Team – mal einen Tag lang etwas Tolles für andere Menschen und Projekte tun?

Für Zufriedenheit und Spaß bei allen Beteiligten braucht es eine gute Vorbereitung, klare Absprachen und ebenso eine zuverlässige koordinierende Begleitung ihres sozialen Einsatzes. Dafür sorgen kompetente und langjährig gut erfahrene Kooperationspartner in Berlin und Reinickendorf.

Wir empfehlen Ihnen hierzu folgende Partner:

Das Elisabethstift für Social Days in Reinickendorf mit mehreren Standorten, u.a. <Alte Fasanerie> in Lübars

Berlinweite Angebote organsieren und koordinieren Vostel.de,  die Stiftung Gute-Tat die Berliner Stadtmission sowie das Unionhilfswerk

elisabethstift-logo

Ihre Firma ermöglicht Ihnen, sich sozial zu engagieren? Gern können Sie bei uns einen „Social Day“ veranstalten und uns durch Ihren Arbeitseinsatz unterstützen.
Wir können Ihnen unterschiedliche Projekte, auf Ihre Vorstellungen, Ideen und Möglichkeiten abgestimmt, anbieten, z. B.

  • ein Kinderzimmer zu renovieren
  • Spielgeräte (draußen) zu reparieren
  • Gartenprojekte
  • Fahrradworkshops
  • Aktionen mit einer Wohngruppe (Ausflüge, Reparaturen, Renovierungen …)
  • Mitgestaltung von Festen und Veranstaltungen

Wir bieten Projekte im Elisabethstift auf dem Hauptgelände, aber auch in unseren Außenwohngruppen, in der Schule, in der Kita, dem Familientreff und der Alten Fasanerie – je nachdem, wie es für Sie am besten passt. Wir freuen uns auf Sie und Ihre eigenen Ideen.

Natürlich können Sie den Einsatz fotografisch dokumentieren und uns auf Ihrer Homepage und auf Social Media verlinken. Tun Sie Gutes und reden Sie darüber.

Bitte sprechen Sie uns an und lassen Sie uns gemeinsam nach einem geeigneten Einsatzfeld suchen.

Frau Sarah Piorkowsky – Koordination von Social Days

Berliner Straße 118, 13467 Berlin
Telefon: 030 40507-101
Email: sarah.piorkowsky@Elisabethstift-Berlin.de

Wir bieten unseren Kund*innen eine Bandbreite an Corporate Volunteering Aktivitäten – von einmaligen Events im Rahmen von Social Days über fähigkeitsbasiertes Engagement in Form von Pro-Bono-Aktivitäten bis hin zu einem umfassenden Corporate Volunteering Programm für Ihr ganzes Unternehmen. Wir erstellen Ihnen ein individuell an die Bedürfnisse Ihres Unternehmen angepasstes Angebot. Im Fokus steht dabei immer die größtmögliche Wirkung – auf Ihre Mitarbeitenden und die gemeinnützige Organisation.

Weitere Infos HIER

 

 

Sie sind auf der Suche nach einem sozialen Tag, bei dem Ihr Team gemeinsam Spaß hat und gleichzeitig noch etwas Gutes tut? Bei den sogenannten Social days oder auch Social Events engagieren Sie und Ihre Mitarbeiter sich für einen Tag oder ein paar Stunden aktiv in einer gemeinnützigen Einrichtung. Soziale Tage haben wie klassische Teamevents das Ziel, Gruppen zusammenzubringen, zu stärken und zu motivieren. Das Besondere an unseren sozialen Tagen im Gegensatz zu einem herkömmlichen Betriebsausflug ist allerdings das soziale Plus. Mehr Infos HIER

Sie wollen dort mithelfen, wo der Bedarf gerade am größten ist? Oder haben eigene Ideen, wie sich Ihre Mitarbeitenden für unsere Stadt einbringen können? Wir entwickeln gerne einen Sozialtag mit Ihnen, bei dem Ihre Interessen und Fähigkeiten in Einklang mit dem Bedarf unserer Einrichtungen gebracht werden – sodass er uns alle bereichert. Mehr Infos HIER

 

 

 

 

Wir unterstützen Unternehmen bei der Planung, Organisation und Durchführung eines Social Days, von der Vorbereitung bis zur Nachbereitung. Kontaktiere uns gern, um einen Social Day in Berlin zu planen und einen positiven Beitrag für die Gesellschaft zu leisten.

Weitere Infos und Kontakt HIER

Ob als Einzelperson, als Team oder als Abteilung. Ob für einen Tag oder für einen längeren Zeitraum. Wechseln Sie die Perspektive und engagieren Sie sich in einer unserer Einrichtung. So oder so wird es eine Win-win-Situation. Wir freuen uns auf Sie.

Weitere Infos und Kontakt HIER

Hilfe und Unterstützung für Menschen mit Fluchterfahrung

Reinickendorf ist einer der Berliner Bezirke, der einen großen Anteil an Menschen mit Fluchterfahrung unterbringt und versorgt. Nur mit Hilfe von ehrenamtllicher/ freiwilliger Hilfe und Unterstützung ist eine Willkommenskultur auf Augenhöhe in Mit- und Zwischenmenschlichkeit wirkungsvoll gestaltbar. Die Bedürfnisse der Bewohnenden der unterschiedlichen Unterkünfte sind vielfältig und veränderlich.

Wenn es Ihnen am Herzen liegt hier zu unterstützen und sich mit ihrem Engagement einzubringen, dann nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit der jeweiligen Einrichtung auf und erfragen Sie die aktuellen Bedarfe, bspw. Hausaufgabenhilfe, Freizeitangebote, Sprach- und Leseförderung, Musik- und Kreativangebote u.v.m.

Bild: https://pixabay.com/illustrations/volunteer-hands-help-colors-2055015/

Gemeinschaftsunterkunft Tegel-Süd, Bernauerstraße

Ehrenamtskoorodinatorin: Friederike Westphal

Tel.: 030 4309 1835

Mail: friederike.westphal@heroeurope.com

Gemeinschaftsunterkunft Eichborndamm

Ehrenamtskoordinatorin: Nele Van den Berghe

Tel.: 030 330 22 18-0

Mail: marie-schlei-haus@awo-mitte.de

Gemeinschaftsunterkunft Senftenberger Ring (MV)

Ehrenamtskoordinatorin: Nejra Glamoc

Tel.: 030 403 638 440

Mail: gu.senftenbergerring@
albatrosggmbh.de

Ankunftszentrum TXL

Betreiber: DRK

Ehrenamtskoordinatorin: Sylvia Seidel

Tel.: 030 8093 31914

Mail: Sylvia.seidel@drk-berlin.nordost.de

organisation-wirMenschen mit Fluchterfahrung werden ebenso unterstützt durch das Netzwerk von W.i.R. e.V. – Willkommen in Reinickendorf. Hier werden ehrenamtlich und freiwillig Engagierte, Projekte und Initiativen in den Austausch miteinander gebracht, um die Hilfe- und Unterstützungsangebote bekannter zu machen, zu stärken und weiterzuentwickeln.

Kontakt: Willkommen in Reinickendorf e.V. – Interkulturelles Zentrum “BBK Linde”, Wilhelm-Gericke-Straße 42, 13437 Berlin-Wittenau, Germany, 13439

Mobil: 0162 799 8030

BENN steht für „Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften“.

Das Programm BENN gibt es in 23 Nachbarschaften in ganz Berlin. BENN findet man in Stadtteilen, in denen es Gemeinschaftsunterkünfte für geflüchtete Menschen gibt. BENN richtet sich dabei an die gesamte Nachbarschaft, zu der die Gemeinschaftsunterkunft gehört.
Das Ziel von BENN ist es, dass Nachbarinnen und Nachbarn sich gegenseitig unterstützen und gemeinsam ihren Stadtteil gestalten. Deshalb gibt es vor Ort ein BENN-Team. Mit der Nachbarschaft werden Ideen für den Kiez entwickelt und gemeinsam umgesetzt. Das BENN-Team kann dabei auf vielfältige Weise unterstützen.

 

Andrea Greul, Lamia Toprak und Lisa Vagts sind das Team von BENN Tegel-Süd.

E-Mail: kontakt@benn-tegelsued.de

Telefon: 0178 1055 559 (auch via WhatsApp, Signal)

 

Anja Hitze, Tuğrul v. Mende, Kira Seyboth und Pauline Steinberger sind das Team von BENN Wittenau-Süd.

E-Mail         benn@wittenau-sued.de

Telefon       (030) 4790 3900

Dr. Svenja Kück, Khalil Sharaf und Sarah Krüger sind das Team von BENN im MV.

E-Mail: info@bennimmv.de

Tel.: (030) 98436 643‬

Lesen und Vorlesen - Lesepatenschaften in Kita und Schule

ABRAXAS – Das Lese- und Vorleseprojekt in Reinickendorfer Kitas und Grundschulen geht in 2024 weiter. Sehr gerne informieren und beraten wir Sie dazu mit unserem ehrenamtlichen Beratungsteam vom Ehrenamtsbüro Reinickendorf.

Das Projekt ABRAXAS hatte in 2017 den Deutschen Nachbarschaftspreis erhalten.

Unser langjähriges Leseförderprojekt LeseLust ist ein speziell für Berliner Kita- und Grundschulkinder entwickeltes Pat*innenprojekt, das Kinder an Bücher und das Lesen als genussreiche und für das Leben notwendige Kulturpraktik heranführt. Unsere ehrenamtlichen Lesepat*innen bereichern Berlinweit Bildungseinrichtungen und arbeiten vornehmlich mit Kindern aus bildungsbenachteiligten Familien. Durch regelmäßiges Vorlesen, Zuhören und Erzählen bauen die Kinder spielerisch ihren Wortschatz aus und verbessern ihr Ausdrucksvermögen. Sie aktivieren das Gefühl für die eigene Stimme und Aussprache und üben die Wahrnehmung und Deutung von Mimik und Gestik ihres Gegenübers. So lernen sie Gefühle und Stimmungen bei sich selbst und anderen wahrzunehmen und stärken ihre Empathiefähigkeit.

Weitere Infos HIER

Für das Engagement als Lesepatin oder -pate gibt es viele gute Gründe: etwas Sinnvolles zu tun, sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einzusetzen oder einfach die Freude am Lesen. Die investierte Zeit trägt rasch Früchte. Die Schülerinnen und Kita-Kinder machen Lernfortschritte und bringen ihren Patinnen und Paten Vertrauen und Dankbarkeit entgegen. Ihr Lächeln ist oft das schönste Geschenk an die Helfenden.

Machen Sie mit! Die BERLINER LESEPATEN suchen ständig neue Freiwillige, denn der Förderbedarf an Schulen und Kitas steigt. Als Dankeschön für Ihr ehrenamtliches Engagement laden wir regelmäßig zu kulturellen- und Sportveranstaltungen ein.

 

Weitere Infos HIER

Als Vorleserin/ Vorleser treffen Sie sich mit anderen Vorlesern einmal pro Woche für eine Stunde, um in öffentlichen Einrichtungen wie Bibliotheken, Schulen, Kindergärten mit Kindern Bilderbücher zu betrachten, aus Kinderbüchern vorzulesen oder, wenn die Kinder bereits lesen können, den Kindern beim Vorlesen zuzuhören. Es wird gelesen, erklärt, erzählt, gelacht und zugehört.

Sie lernen viele neue Menschen kennen: Das Vorleseteam vor Ort, das Organisationsteam in der Lesewelt-Geschäftsstelle und die Bibliothekare, Lehrer, Erzieher im jeweiligen Vorleseort sowie die Eltern der Kinder. Sie können kostenlos an Fortbildungsveranstaltungen teilnehmen. Darüber hinaus werden regelmäßig Treffen der Vorleser organisiert, die einen Erfahrungsaustausch ermöglichen.

Weitere Infos HIER

Mathematik für Kinder der 2. Jahrgangsstufe (Grundschule)

Der gemeinnützige Verein Bildung und Gesellschaft e.V. hat sich vor einem Jahr gegründet. Wir unterstützen als Ehrenamtliche in zwei Reinickendorfer Grundschulen u.a. „abgehängte“ Kinder der 2. Jahrgangsstufe in Mathematik parallel zum Matheunterricht. Unser Mathekonzept, das wir mit Johannes Hinkelammert von der FU entwickelt haben, vermittelt ihnen Basiswissen im Zahlenraum bis 10.

Wir suchen dringend Ehrenamtliche zur Verstärkung. Diese sollten Freude an der Arbeit mit Kindern im Alter zwischen 6 und 8 Jahren haben. Ein akademischer Abschluss ist nicht erforderlich. Sie sollten empathisch und geduldig sein. Sie sollten gerne spielen, denn wir setzen Lernspiele im Zahlenraum bis 10 ein, die wir selbst entwickelt haben.

Weitere Infos HIER

JUNGES ENGAGEMENT - JUGENDENGAGEMENT

Für Jugendliche ab 14 Jahren – Projekt “Trifolio

Du möchtest dich engagieren und deinen Kiez mitgestalten?

Du willst etwas Neues über dich lernen und neue Leute treffen? 

Dann werde ein Trifolio Allstar und engagiere dich bei kein Abseits! oder anderen sozialen Einrichtungen im AVA-Kiez.


Im Projekt „Trifolio“ sammelst du neue Erfahrungen und besserst ganz nebenbei dein Taschengeld auf! Außerdem unterstützen wir dich gern bei Themen, die dich beschäftigen, oder coachen dich, damit du deinen Stärken besser kennst und deine Zukunft besser planen kannst.

Du kannst dich hier bewerben

oder

noch mehr Informationen finden: Jugendengagement bei kein Abseits! e.V. 

Für Jugendliche ab 13 Jahren – Projekt “Young Stars

Mach was für deinen Kiez und bessere dein Taschengeld auf! Was machst du gerne? Du fährst Skate-Board, bist kreativ an der Leinwand, spielst Fußball oder Basketball oder bist ein Technik-Pro. Egal, was dein Hobby ist, hier kannst du dein Können anderen Kindern und Jugendlichen beibringen. Du wirst als Young Star ausgebildet und lernst neue Leute kennen.

Wie kannst du mitmachen? Du bist mindestens 13 Jahre alt, hast Lust dein Können weiterzugeben, neue Skills zu lernen und regelmäßig dabei zu sein.

Wo genau? Zum Beispiel im Jugendcafé Laiv, dem Mädchentreff, der Bibliothek, der Max-Beckmann-Oberschule, der Klix-Arena, bei Veranstaltungen oder andere Orten, zu denen du gerne gehst.

Lust aber noch keine Idee? Zum Beispiel kannst du selber

  • eine Party organisieren,
  • einen Kreativ- oder Foto-Workshop vorbereiten,
  • Fußballtricks beibringen,
  • einen Kochworkshop anbieten,
  • einen Spiele- und Gamingnachmittag durchführen
  • oder einen Rap- und Musik-Workshop auf die Beine stellen.

Obendrauf gibt es auch ein Taschengeld und ein Zertifikat, das du für Bewerbungen verwenden kannst. Wir organisieren Workshops und Gruppentreffen mit den anderen Jugendlichen und ihr habt einen eigenen Raum, den ihr gestalten und nutzen könnt.

Weitere Infos HIER

Gemeinsam mit Schulen möchten wir die Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen im Kiezleben verbessern. Unsere Vision ist ein Kiez, wo Bürger*innen miteinander ins Gespräch kommen, Kinder und Jugendliche sich mit ihrem Kiez identifizieren und sich Bewohnende an Entscheidungen im Kiez beteiligen.

In der kiezorientierten Jugendarbeit erproben und forcieren die Beteiligungsfüchse neue Beteiligungs- und Partizipationsformate, stärken Peerhelfer*innen in ihren Kompetenzen und setzen sich für die Sichtbarmachung echter Partizipation ein. Der Förderung von Selbstwirksamkeitserfahrungen sehen sich die Beteiligungsfüchse insbesondere verpflichtet.

Weitere Infos HIER

Umwelt-, Natur-, Tier- und Artenschutz - Verantwortung leben und Nachhaltigkeit gestalten

Was passt zu mir als Umwelt-Retter:in?  Welcher Typ bin ich?

Ich bin kreativ / handwerklich begabt / bastele gerne ...

Das könnte zu gut Dir passen:

Repair-Cafés, Upcycling, Grafiken & Flyer gestalten, Plakate für Demos malen, Kuchen backen, Websiten-Design, Pics & Vids für Social Media-Beiträge, Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt ….

 

 

Ich bin gerne draußen und körperlich aktiv ...

Das könnte gut zu Dir passen:

Urban Gardening, Müllsammeln, Baumpflege (Gießen), Katastropenschutz (z. B. THW, Freiwillige Feuerwehr), Tierpflege, Foodsharing (Lebensmittel retten), Tiere zählen (Z. B. NABU – Vogelzählung), Wasser-Ausschank (Schul- und Kiezfeste) …

 

 

 

Ich bin kommunikativ / kontaktfreudig / schreibe gerne ...

Das könnte gut zu Dir passen:

CSocial-Media-Beiträge (Verein, Schul-AG), Blogartikel, Moderieren (Teamtreffen, AG’en), Newsletter schreiben, Workshops geben (Wissen teilen), Briefe schreiben (z. B. an lokale Politker:innen), Aktiv an Infoständen (andere informieren und motivieren) …

 

 

 

Ich bin gut organisiert und plane gerne Dinge ...

Das könnte zu gut Dir passen:

Demo organisieren (Anmeldungen, Pressearbeit koordinieren, Sicherheitskonzept entwickeln…), Fundraising organisieren (Spendenlauf, Kuchenverkauf…), Petition organisieren (z. B. sichere Radwege…), Veranstaltungen organisieren (z. B. Klimacamps, Flashmobs…), Filmabend (Dokus über Umweltthemen), Schnippeldisko (Kochaktion mit geretteten Lebensmitteln…), Kleidungstausch (second life für Kleidung) …

 

 

 

Klimaschutz in Reinickendorf – Hier findest Du Austausch von Ideen und Informationen

Jeden 2. Donnerstag im Monat findet der “Klimaschutz-Stammtisch” statt.

Um 18.30 Uhr in der NochMall – Auguste-Viktoria-Allee 99 im AVA-Kiez.

KlikKS – Ehrenamt trifft Klimaschutz

Umweltbildung auf dem Jugendforschungsschiff

ArtenFinder*in gesucht – Reinickendorf und berlinweit

Mithilfe beim Amphibien-Zaun in Frohnau

Einer der Amphibienzäune, der von der Stiftung Naturschutz Berlin aufgebaut und betreut wird, befindet sich an der Roten Chaussee in Frohnau. Die Hauptaufgabe hier besteht darin die Amphibien aus den Fangeimern, die am ca. 300 Meter langen Schutzzaun aufgestellt sind, herauszuholen und zum angrenzenden Forstteich zu tragen, um sie dort am Uferrand wieder auszusetzen. Die erste Phase der Fangeimer Kontrollen findet von ca. Ende Februar bis Mai statt.

Für weitere Infos und die Anmeldung zum Mitmachen:

Maren Herrmann

T. 030 / 26 39 41 33

Mail: Maren.Herrmann@stiftung-naturschutz.de

BUNDjugend Teens

Unsere neue Gruppe für alle zwischen 12 und 15 Jahren.

Umweltjournalismus

Jugendredakteur*in gesucht!

Umweltverschmutzung, Klimawandel, globale Ungerechtigkeit – das stinkt Dir? Recherchieren, schreiben, berichten – das macht Dir Spaß? Dann mach mit bei der BUNDjugend Redaktion!

BildungsAgent*innen

Du findest, Umweltschutz sollte eigentlich schon an der Schule unterrichtet werden? Die BildungsAgent*innen der BUNDjugend Berlin gehen an Schulen und geben dort Workshops zu Umweltthemen.

Du möchtest den AVA-Kiez umweltfreundlicher und gerechter machen?

Dann melde dich bei kein Abseits e.V. oder dem Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee:

kein Abseits! e.V.
alena.lohnert@kein-abseits.de
+49 (0)30 490 86 886

Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee
team@qm-auguste-viktoria-allee.de
+49 (0)30 670 64 999

Seit April 2022 ist das QuäX zudem eine Lebensmittel-Verteilstation! Die Verteilstation ist eine Maßnahme im Rahmen des Projekts „Umweltgerechtigkeit“ des Quartiersmanagements Auguste-Viktoria-Allee, umgesetzt von kein Abseits! e.V. in Kooperation mit der Verbraucherzentrale.
Mehr zu der Lebensmittel-Verteilstation erfährst du hier.

Die Bezirksgruppe Reinickendorf trägt aktiv zur Erhaltung wertvoller Lebensräume und damit der Artenvielfalt in diesem großen Berliner Bezirk bei. Mitstreiter sind herzlich willkommen!

Aktuelle Projekte:

  AG Biodiversität – Wildblumenwiesen für Reinickendorf

  Projektgruppe Schäfersee – Ehrenamtliches Engagement im Schäferseepark

  Wo ruft denn da das Käuzchen? – Artenschutz für den Waldkauz in Reinickendorf

Gruppentreffen

Zusammenkünfte nach den monatlichen Biotoppflegeeinsätzen in der Horst-Ulrich-Hütte am Eingang zum Reservat. Infos bitte bei Frank Sieste erfragen!

Anfahrt: Bus 133 bis Sterkrader Str. oder U 6 bis Otis- oder Holzhauser Straße. Von hier 15 min Fußweg entlang der Justizvollzugsanstalt (JVA) Tegel geradeaus in einen Waldweg, bis nach Passieren des Freilandlabors im sog. Steinhaus linker Hand die Horst-Ulrich-Hütte auftaucht.

 

Kontakt:

Frank Sieste
Leiter der AG Flughafensee

   

Club für junge Vogelbeobachter*innen der NAJU Berlin

Young Birders Club

Du bist zwischen 14 und 21 Jahren alt?

Du beobachtest gerne Vögel, möchtest Gleichgesinnte kennenlernen und dein Wissen erweitern?

Du kannst bereits Amsel von Star unterscheiden?

Not fluent in German? Join us anyway if you are between 14 and 21 years old and interested in birds – we speak English and look forward to meeting you!

Kontakt zur NAJU Berlin

Naturschutzjugend im NABU Berlin

Wollankstraße 4 – 13187 Berlin

Telefon: 030 – 98 60 83 7-0

E-Mail: mail@naju-berlin.de

http://www.naju-berlin.de

Weitere Infos und Kontakt HIER

Unsere Natur liegt Dir am Herzen? Bist Du bereit, etwas dafür zu tun?

Du bist nicht allein: Junge Menschen in ganz Deutschland übernehmen Verantwortung für unseren Lebensraum. Ganz einfach – mit einem ehrenamtlichen Engagement bei einem der vielen tausend Projekte im Natur- und Artenschutz. GoNature zeigt Dir das Naturschutzprojekt, das zu Dir passt.

Dabei triffst Du viele gleichgesinnte Helfer*innen. Gemeinsam macht Ihr den Unterschied: Für die Welt von Morgen!

Weitere Infos HIER

Finde Projekte HIER

youngcaritas Berlin Upcycling-Projekt *vergissmeinnicht*

Das Upcycling-Projekt der youngcaritas Berlin. Wir entwickeln, nähen und verkaufen selbstgemachte Mode und Accessoires für den guten Zweck.

Aus gebrauchten Klamotten und Stoffen werden im Upcycling Projekt *vergissmeinnicht* neue Produkte genäht. Aus Sakko wird Rucksakko (Nähanleitung), aus einem alten Hemd ein Kissenbezug oder eine Kochschürze.

Wir kreieren im Projekt *vergissmeinnicht* Neues aus Altem. Und das Ganze noch mit sozialem Mehrwert: Die Produkte werden in unserem Projektladen caridoo und auf Märkten in Berlin verkauft – die Einnahmen fließen in soziale Projekte des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin e.V. und kommen somit bedürftigen Menschen zu Gute.

Weitere Infos und Kontakt HIER

Besser essen – Lebensmittel retten – Food sharing

Slow food youth

Slow Food Youth ist ein weltweites Netzwerk von jungen Leuten, die sich für gute, saubere und
faire Lebensmittel einsetzen. Durch Schnippeldiskos, Eat-Ins, Kochaktionen, Workshops und

vieles mehr wird ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung gesetzt.

https://www.slowfood.de/

Berlin Vegan

Berlin Vegan ist ein freies, ehrenamtliches Netzwerk bestehend aus ca. 20 aktiven Personen,
die vegane Events wie z.B. das große Sommerfest organisieren als auch eine App für veganes

Leben in Berlin. Als Teil vom Team kannst du auch Rezensionen oder Blogartikel schreiben

oder aktiv an den Infoständen mitwirken
.

Mitmachen!

Restlos glücklich e.V.

Der Verein Restlos glücklich e.V. organisiert Workshops und Veranstaltungen (auch in
Schulen) online und in ganz Berlin zum Thema Lebensmittelverschwendung. Als Freiwillige

kannst du bei der Lebensmittelrettung unterstützen oder bei Workshops aktiv sein.

Startseite

Redaktionsarbeit für NAHhaft e.V. – digitales Engagement

Die Plattform Ernaehrungswandel.org bietet einen virtuellen Raum für alle, die sich für ein
nachhaltiges Ernährungssystem interessieren und engagieren. Werde Teil des

Redaktionsteams und unterstütze bei Recherche- und Korrekturarbeiten, dem Verfassen von

Artikeln, dem Pflegen der Website oder der Öffentlichkeitsarbeit!

https://www.ernaehrungswandel.org/

Laib und Seele (ein Projekt der Berliner Tafel e.V.)

Ob in der Sortierung, beim Fahrdienst oder als Helfer*in in einer der vielen Ausgabestellen,
für Freiwillige gibt es immer etwas zu tun. Das Projekt holt Lebensmittel aus Supermärkten

und verteilt diese an bedürftige Menschen aus der Nachbarschaft (z.B. in Kirchengemeinden)
.

http://www.berliner-tafel.de/laib-und-seele

Ackermentor*in bei GemüseAckerdemie werden

In der GemüseAckerdemie lernen Kinder, wo Lebensmittel herkommen, wie diese angebaut
werden und wie man bewusst mit ihnen umgeht. Als freiwillige Mentor*in unterstützt du

Lehrer*innen und Erzieher*innen bei der wöchentlichen Durchführung ihrer AckerStunde!

http://www.gemueseackerdemie.de/%20mitmachen/ackermentorin

Foodsharing

Freiwillige über 18 Jahre können sich jederzeit als “Foodsharer” registrieren. Wenn Freiwillige
sich mit den foodsharing-Regeln vertraut machen und ein Quiz absolvieren, können sie zudem

“Foodsaver” werden und dann aktiv im Bezirk Treptow-Köpenick, aber auch in ganz Berlin,

Lebensmittel retten und verteilen.

http://www.foodsharing.de/

Was ist dein Idee? Für welches Projekt suchst Du freiwillige Helfer:innen?

Melde dein Projekt HIER an. Wir als Ehrenamtsbüro Reinickendorf unterstützen Dich mit Informationen und Beratung in unserem Bezirk.

Citizen Science

Kennst du schon den Begriff “Citizen Science” (auch Bürgerwissenschaft genannt)? Hier werden
Forschungsprojekte mit Hilfe von Freiwilligen durchgeführt. Die Freiwilligen formulieren

Forschungsfragen, recherchieren, melden Beobachtungen, führen Messungen durch, publizieren

oder werten Daten aus.

Auf dieser Plattform findest du viele Citizen Science Projekte aus ganz Deutschland:

https://www.buergerschaffenwissen.de/

Aktiv werden bei einem Verein oder einer Initiative ist genau dein Ding?

Wir haben hier einige Organisationen gesammelt, die zum Teil berlinweit oder
auch bundesweit aktiv sind.

Hier kannst Du dich in verschiedenen Bereichen einbringen, z.B. bei Social Media,

bei Infoständen oder beim Organisieren von Aktionen – je nachdem welcher

Weltretter*in-Typ Du bist!

Greenpeace Jugend

Du bist über 14 Jahre und hast Lust dich für
die Umwelt einzusetzen? Die Berliner

Greenpeace Jugend trifft sich jeden Freitag

ab 17.00 Uhr und plant coole Aktionen wie

zum Beispiel Demos, Straßentheater,

Infostände und Flashmobs.

https://greenpeace.berlin/tag/jag/

Extinction Rebellion

Es gibt viele Möglichkeiten, dich
einzubringen: durch Teilnahme an Aktionen,
durch Mitarbeit in Arbeitsgruppen, durch
finanzielle Unterstützung und/oder indem du
einfach hilfst, das Thema weiter zu streuen
und andere zum Mitmachen bewegst

http://www.extinctionrebellion.

de/og/berlin

Fridays for Future

Fridays for Future fordert Klimagerechtigkeit
durch verschiedene Aktionen, z.B.
Klimastreiks freitags. In Berlin gibt es in
jedem Bezirk eine Bezirksgruppe für Fridays
for Future.

http://www.fridaysforfuture.berlin/ bezirksgruppen

Berliner Tierschutz Jugend

Du hast Lust, dich für Tiere einzusetzen und
bist mindestens zehn Jahre alt?
Du hast Zeit, einmal im Monat an einem
Samstag ins Tierheim (S-Bhf Ahrensfelde) zu
gehen? Schreib eine Mail an:
jugendtierschutz@tierschutz-berlin.de

http://www.tierschutz-berlin.de/tierschutzverein

/tierschutzjugend

Animal Equality

Animal Equality ist eine internationale
Organisation, die gemeinsam mit
Gesellschaft, Politik und Unternehmen daran
arbeitet, vor allem die Massentierhaltung zu
beenden. Du kannst auf Demos und
Infoständen mitmachen, oder dich mit
Gleichgesinnten austauschen.

http://www.animalequality.de

WWF Jugend

Das Aktions- und Redaktionsteam, eine
Gruppe von besonders aktiven WWF Jugend
Mitgliedern, freut sich auf Unterstützung bei
der Verwirklichung von Aktionen und
Kampagnen für die WWF Jugend, sowohl
inhaltlich wie aktivistisch.

http://www.wwf-jugend.de

TierVersuchsGegner
Berlin Brandenburg e.V.

Die TierVersuchsGegner fordern eine
tierversuchsfreie Forschung und
Gerechtigkeit für Tiere. Es gibt verschiedene
Möglichkeiten sich einzubringen, z.B.
Blogger*in für den Verein werden,
Leserbriefe schreiben, Printmaterial
entwerfen oder Demos vorbereiten.

http://www.tvg-bb.de/jobs/ehrenamt

ProVeg

ProVeg ist eine bundesweite Organisation, die
sich sich dafür einsetzt, eine pflanzliche
Lebensweise als attraktive Alternative zu
etablieren. In Berlin gibt es eine Gruppe, die
sich einmal im Monat trifft, um gemeinsam
zu essen und die nächsten Aktionen zu
planen.

http://www.proveg.com/de

/regionalgruppe/ berlin-friedrichshain

Beteiligung und Teilhabe - Partizipation

Unterstützen Sie bei den “Sprach-Cafés” in Reinickendorf

Das Erlernen der deutschen Sprache wird dann besonders erfolgreich, wenn Angebote vorhanden sind, um die erworbenen Sprachkenntnisse zu üben, zu verbessern und weiterzuentwickeln. Hierbei können Sie unterstützen und helfen indem Sie sich bei den “Sprach-Cafés” einbringen. Bei Kaffee und Tee führen Sie Gespräche über Themen des Alltags und gemeinsame Interessen. Lernen Sie Menschen kennen und teilen Sie Freude und Zufriedenheit miteinander.

Angebote der “Sprach-Cafés” finden Sie bei Engagement-Online-Suche auf dieser Seite. Geben Sie im Suchfeld unter Tätigkeitsfeld “integration und Sprache” ein. Sie erhalten eine große Auswahl an Möglichkeiten sich in diesem Bereich zu engagieren.

Für Rückfragen sowie für Beratungsgespräche steht Ihnen unser Beratungsteam sehr gerne zur Verfügung.

Mein Büro für Bürgerbeteilgung Reinickendorf

Wir sind die Anlaufstelle für die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern. Hier können Sie sich zukünftig über bauliche Vorhaben im Bezirk, z. B. Wohnungsbau, Grünflächen oder Schulneubau, informieren. Die Webseite bietet auch Informationen zu Beteiligungsmöglichkeiten und zu den in Berlin entwickelten Leitlinien zur Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern.

Weitere Informationen HIER

Wir fördern ehrenamtliche Verschönerungs- und Putzaktionen in solchen Kiezbereichen, wo die BSR nicht selbst fürs Saubermachen verantwortlich ist.

Sie möchten Ihren Kiez verschönern? Packen Sie mit an, egal ob Spielplätze säubern oder Grünanlagen aufräumen, wir unterstützen Sie. Sie können hier Ihre Aktion anmelden. In der Vorschau finden Sie geplante Putzaktionen. Sie möchten über Ihre Aktion berichten? Kein Problem, dies ist nach Ihrer Aktion möglich. Alle Berichte finden Sie im Rückblick.

Bitte beachten Sie unbedingt unsere 14-tägige Anmeldefrist.

https://www.kehrenbuerger.de/

ZAHLEN & FAKTEN

215

Unter dieser Adresse im Eichborndamm finden Sie das Ehrenamtsbüro im Zimmer 15.

16

lautet die Hausnummer des Ehrenamtsbüros in der Grußdorfstraße in Berlin-Tegel.

10

Ehrenamtlich tätige Mitarbeiter beraten Sie in Ihrem Wunsch nach einem ehrenamtlichen Engagement.

365

Tage im Jahr sind wir für Sie da. Persönlich zu unseren Sprechzeiten und jederzeit im Netz.

Wir vermitteln Tätigkeiten wie:

Begleitung

Besuche

Betreuung

Büroarbeiten, PC

Cafeteria

Essensausgabe

Gartenarbeit

Handwerk

Hausaufgaben

Kreative Arbeiten

Lesepaten

Mentoring

Integration

Patenschaften

…und vieles mehr.

Wir vermitteln in den Bereichen:

Bildung

Büro

Handwerk

Kinder / Jugendliche
Kultur / Sport

PC / Internet

Schule / Ausbildung

Senioren / Mobilität

Soziales

…und weitere.

Hier finden Sie einen Auszug unserer Organisationen, die ehrenamtliche Tätigkeiten anbieten. Für nähere Informationen klicken Sie dazu bitte das Logo an.

apg-berlin-logo

benn-logo

berliner-feuerwehr-logo

bjoern-schulz-stiftung-logo

diakonie-reinickendorf-logo

johanniter-logo

domicil

elisabethstift

freie-hilfe-berlin

freunde-alter-menschen

fruehstueck-fuer-schulkinder

govolunteer

human-betreuungsverein-1

känguru-300x166

kein-abseits-1

kontaktstelle-reinickendorf

patenschaften-fuer-kinder

reinickendorf-Kreativ--300x166

ReDI School Berlin

sc-borsigwalde

vdk

thw-reinickendorf

berliner-lesepaten-1

vostel_logo_rgb_orange-grau

weisser-ring-1

organisation-wir

zeitvorsorge-1

zukunft-bauen

Was motiviert ehrenamtlich arbeitende Menschen? Wie sehen Tätigkeitsbereiche und Möglichkeiten aus? Welche
schönen und bewegenden Momente gibt es?
Schauen Sie sich die Storys von Florian, Frank, Ines, Nick, Rebecca und Ute an:

protagonist-ute-teaser
protagonist-rebecca-teaser
protagonist-nick-teaser
protagonist-ines-teaser
protagonist-frank-teaser
protagonist-florian-teaser

Sie interessieren sich für ein Ehrenamt?

Informationen zum Versicherungsschutz im ehrenamtlichen / freiwilligen Engagement finden Sie auf den Internetseiten des Landes Berlin.

Helfen beim Helfen! Auch wenn Sie selbst aktuell keine ehrenamtliche Tätigkeit ausüben, bitten wir Sie um Unterstützung. Bitte teilen Sie unsere Seite und gerne auch die Bilder und Videos unserer Kampagne.
website-image-farbig-v2

KONTAKTIEREN SIE UNS

  • ADRESSE

    Eichborndamm 215
    13437 Berlin

    Grußdorfstraße 16
    13507 Berlin

  • TELEFON

    (030) 90294-2377
    (030) 235 923 777

Beratungszeiten Rathaus Reinickendorf (Zimmer 15)

Mi.  10 – 13 Uhr

Do.   15 – 18 Uhr

Beratungszeiten Berlin-Tegel

Di. 10 – 13 Uhr

Di. 16 – 18 Uhr