FIT FÜRS EHRENAMT IN REINICKENDORF

Angebote zur Fort- und Weiterbildung für Engagierte

Freiwilliges, zivilgesellschaftliches Engagement fördert verschiedene Kompetenzen und ermöglicht soziales Lernen; gleichzeitig sind Fähigkeiten und Wissen gefragt, die nicht jede und jeder mitbringt.
Die Volkshochschule Reinickendorf möchte in Kooperation mit dem Ehrenamtsbüro Reinickendorf ehrenamtlich Aktive und Interessierte, die aktiv werden möchten, durch kostenlose Bildungsangebote unterstützen und gemeinsam bürgerschaftliches Engagement in unserem Bezirk stärken.

Informationsveranstaltung Ehrenamt und freiwilliges Engagement

Sie engagieren sich ehrenamtlich bzw. freiwillig? Sie haben ihr Engagementfeld gewechselt? Sie wünschen sich Orientierung bei ihrem Engagement?

Hier stellen wir Ihnen ausgewählte Qualifizierungsangebote, auch weiterer Anbieter, vor. Die Angebote der Reihe „Fit fürs Ehrenamt“ sind kostenfrei.

  • Fit fürs Ehrenamt - Workshop am 12.9.2022 um 17 Uhr

    Vielfalt nutzen – Gemeinschaft stärken: Respekt und Akzeptanz für ein wertvolleres Miteinander

    Ein kostenfreies Angebot im Rahmen der Reihe Fit fürs Ehrenamt

    Gerade im Ehrenamt treffen oft sehr unterschiedliche Welten aufeinander zum Beispiel durch den jeweiligen Bildungsstand, das Alter, die Erfahrungshintergründe verschiedener Herkunftsländer oder unterschiedliche geistige und/oder körperliche Voraussetzungen. Der Praxiskurs in der Reihe „Fit fürs Ehrenamt“ vermittelt mit vielen aktiven Übungen Grundlagen von Diversität, Inklusion und Kommunikation. Durch das Zuhören und die Fähigkeit, einander in den Unterschieden zu sehen, zu akzeptieren und zu respektieren erwächst eine wertschätzende und gehaltvollere Zusammenarbeit in Ehrenamt und freiwilligem Engagement.

    Weitere Infos und Anmeldung HIER

  • Zeit der Solidarität - Info-Abend am 13.6.2022 um 17:30 Uhr

     „Frauen, die auf der Straße leben“

    Wohnungslose und obdachlose Menschen stehen Tag für Tag und Nacht für Nacht vor der besonderen Herausforderung, ihr Leben und ihr Überleben zu sichern. Der öffentliche Raum ist zugleich oft der private Raum dieser Menschen. Mal mehr sichtbar, mal weniger sichtbar.

    Ein Ziel der Veranstaltung  ist es, den wohnungslosen und obdachlosen Menschen bewusster und sensibler zu begegnen und einen sicheren und wertschätzenden Kontakt möglich zu machen.

    Was sind Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Menschen, die auf der Straße leben und was sind die besonderen Herausforderungen für Frauen, die auf der Straße leben? Was ist für die Gruppe der Frauen wirklich unterstützend und hilfreich?

    Weitere Infos und Anmeldung hier: Veranstaltungseinladung 13.06.2022 – Zeit der Solidarität – STZ F1

    Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird durchgeführt in Kooperation mit Evas Haltestelle sowie dem Stadtteilzentrum F1

- Unsere Empfehlung - Weitere Workshop- und Seminarangebote der VHS Reinickendorf
Bitte den Kostenbeitrag beachten

  • 19.9.2022 - 17 bis 20 Uhr - Kostenbeitrag EUR 3,00

    Allyship! Solidarisch gegen Rassismus

    Viele möchten sich als Angehörige der privilegierten weißen Mehrheitsgesellschaft gerne mit Menschen solidarisieren, die Rassismus erfahren und für sie „Ally“, also Verbündete:r sein.
    Aber was heißt es genau, Ally zu sein? Was macht mich zum Ally? Und aus welchem Grund möchte ich Ally sein? Will ich nur Gutes tun?
    Spreche ich für eine Person, über sie oder mit ihr?
    Wen unterstütze ich? Was erwarte ich?
    Und welche Bedeutung hat mein Weißsein für mein Engagement und meine anti-rassistische Haltung?
    Diesen Fragen wollen wir gemeinsam anhand von kleinen Übungen auf den Grund gehen.
    Dieses Seminar richtet sich an Menschen, die sich selbst als Teil der weißen, privilegierten Mehrheitsgesellschaft verstehen.

    Weitere Infos und Anmeldung HIER

  • 23.11.2022 - 17 bis 20 Uhr - Kostenbeitrag EUR 3,00

    Sichtbar machen: Was geschlechtergerechte Sprache kann

    Geschlechtergerechte Sprache löst häufig Unsicherheiten und Widerstände in der Gesellschaft
    aus: Vielfältige Formen, unterschiedliche Richtlinien und abweichende Vorstellungen können
    zu einer Überforderung führen. Insbesondere im professionellen Umgang in Gesprächen und
    Schriftverkehr, in der internen und der externen Kommunikation und im Umgang mit
    unterschiedlichen Personen.
    Mit vielen Übungen und praktischen Beispielen wollen wir gemeinsam darauf schauen,
    welchen Stellenwert geschlechtergerechte Sprache in unserer Gesellschaft und in unserem
    Alltag hat. Wie kann geschlechtergerechte Sprache konkret aussehen und wer fühlt sich wann
    angesprochen oder mitgemeint?

    Weitere Infos und Anmeldung HIER

  • 26.9.2022 - 17 bis 20 Uhr - Kostenbeitrag EUR 3,00

    Diskriminierungssensible Sprache: fragen, verstehen, anwenden!

    „Worte können die Welt verändern!“ Sprache transportiert Emotionen, Meinungen und
    Weltanschauungen, sie löst Gefühle aus und kann ganze Gruppen ausgrenzen oder gänzlich
    ihre Existenz negieren. Denn Sprache ist selten neutral, sondern reproduziert
    Diskriminierungen, Stereotype und Rassismen. Diskriminierungssensibler Sprachgebrauch
    versucht Ausgrenzungen jeglicher Art zu vermeiden ? er verzichtet auf veraltete sexistische
    und rassistische Begriffe oder ähnliche negativ belastete Ausdrucksweisen.
    In diesem Webinar gehen wir gemeinsam der Frage nach, wie diskriminierungssensible
    Sprache konkret aussehen kann. Und das alles mit vielen Übungen und praktischen
    Beispielen.

    Weitere Infos und Anmeldung HIER

    • Methodensammlung - Handreichung

      btn-logo-arbeit-und-leben-berlin-brandenburg

      Methodensammlung Methoden für die Arbeit mit Menschen mit Flucht- und/oder Rassismuserfahrungen HIER

       

    • Ehrenamtsportal VHS

      Sie engagieren sich für Menschen mit Fluchterfahrung bei dem Ankommen in der Mitte unserer Gesellschaft?

      HIER finden Sie Materialien, Informationen und Fortbildungsangebote, die Ihnen bei ihrem Engagement hilfreich sein können.

     

    Die Veranstaltungen „Fit fürs Ehrenamt in Reinickendorf“ führt die VHS Reinickendorf in Kooperation mit dem Ehrenamtsbüro Reinickendorf durch. Daher ist ihre Teilnahme kostenfrei.
    Bitte melden Sie sich über die Volkshochschule Reinickendorf an.

    Anmeldung:
    Online über ein persönliches Benutzerkonto:
     http://www.vhs-reinickendorf.de
    oder
     vhs@reinickendorf.berlin.de

    Öffnungszeiten: Bitte zuvor erfragen

    Volkshochschule Reinickendorf
    Hallen am Borsigturm, 3. Etage
    Eingang: Am Borsigturm 6, 13507 Berlin
    Fax: 030 90294 – 4812

      Für Rückfragen

      • Volkshochschule Reinickendorf
        Hallen am Borsigturm
        Am Borsigturm 6
        13507 Berlin
        Servicetelefon: 030 90294 – 4800
        Montag – Freitag, 9:00 –15:00 Uhr

      • Programmbereichsleitung
        Politik – Gesellschaft – Umwelt und Grundbildung

        Anna Charlotte Turré
        Tel: 030 90294 – 4805

      Was motiviert ehrenamtlich arbeitende Menschen? Welche Tätigkeitsbereiche des ehrenamtlichen Engagements gibt es? Welche schönen und bewegenden Momente gibt es?
      Schauen Sie sich die Storys von Florian, Frank, Ines, Nick, Rebecca und Ute an:

      protagonist-ute-teaser
      protagonist-rebecca-teaser
      protagonist-nick-teaser
      protagonist-ines-teaser
      protagonist-frank-teaser
      protagonist-florian-teaser
      Helfen beim Helfen! Auch wenn Sie selbst aktuell keine ehrenamtliche Tätigkeit ausüben, bitten wir Sie um Unterstützung. Bitte teilen Sie unsere Seite und gerne auch die Bilder und Videos unserer Kampagne.
      website-image-farbig-v3

      KONTAKTIEREN SIE UNS

      • ADRESSE

        Eichborndamm 215
        13437 Berlin

        Grußdorfstraße 16
        13507 Berlin

      • Telefon

        (030) 90294-5108
        (030) 235 923 777

      Sie haben Fragen? Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

      Beratungszeiten Rathaus Reinickendorf (Zimmer 26)

      Mi.  10 – 13 Uhr

      Do.   15 – 18 Uhr

      Beratungszeiten Berlin-Tegel

      Di. 10 – 13 Uhr

      Wir bitten Sie um die Beachtung und Einhaltung der allgemein bekannten Hygiene- und Abstandsregeln

      in allen Bereichen des Rathauses und am Standort Berlin-Tegel. Hier finden Sie unser aktuelles Hygienekonzept.

        Menü