Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Organisationen, Vereinen, Projekten und Initiativen, die an der ersten Reinickendorfer Freiwilligebörse teilgenommen und mitgewirkt haben. Ihr Engagement hat unsere gemeinsame Veranstaltung bunt und vielfältig gemacht. Sie haben dazu beigetragen dem ehrenamtlichen und freiwilligen Engamgent in unserem Bezirk Gesicht, Stimme und Herz zu geben. Dafür bedanken wir uns von ganzem Herzen bei Ihnen!

Sollten Sie weitere Engagement interessierte Menschen gewinnen wollen und Sie sind mit Ihren Angeboten/ Bedarfen noch nicht bei uns in der Vermittlungsdatenbank angemeldet, so holen Sie das doch einfach nach und klicken HIER

Wenn Sie bereits bei uns angemeldet sind und Ihren Bedarf aktualisieren möchten bzw. einen weiteren Bedarf/ Angebot einstellen möchten, so melden Sie sich bei uns und wir senden Ihnen einen Aktualisierungslink zu. Eine Neuanmeldung ist nicht notwendig. Mail senden an: beratung@ehrenamt-reinickendorf.de

Für Einrichtungen, Projekte und Vereine

Wir sind die Schnittstelle zwischen sozialen, gemeinwohlorientierten Organisationen und ehrenamtlich bzw. freiwillig engagierten Menschen. Wir stehen ständig mit Menschen im Austausch, die sich freiwillig engagieren möchten. Gemeinsam entdecken wir die vielfältigen und interessanten Tätigkeitsfelder und Einsatzbereiche in die wir Interessierte vermitteln.

Beziehen Sie bereits freiwillig Engagierte bei sich in ihrer Einrichtung/ ihrem Verein/ ihrem Projekt ein und sind auf der Suche nach weiteren Engagierten?

Dann melden Sie ihren Bedarf sehr gerne bei uns an. Klicken Sie auf den Button und melden Sie ihre Einrichtung und ihr Angebot bei uns an:

Unser Hinweis: Wenn Sie bereits bei uns registriert sind und Änderungen bei ihrem Angebot bzw. ihren Angaben vornehmen möchten, so kontaktieren Sie uns.

Sie erhalten von uns einen Link zugesendet und können ihre Daten verändern.

Eine Neu-Anmeldung ist nicht notwendig.

Planen Sie für ihre Einrichtung freiwillig Engagierte zu finden und in ihre Tätigkeiten einzubezhiehen, zuvor haben Sie dazu noch Fragen und wünschen sich passende Informationen?

Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir vereinbaren ein gemeinsames Informations- und Beratungsgespräch. Zusammen finden wir die Antworten auf ihre Fragen und unterstützen Sie ebenso bei der Entwicklung von Projektideen.

Wir sind ihr Ansprechpartner und freuen uns auf Sie!

Erste Arbeitshilfen finden Sie unter Muster- und Arbeitsvorlagen. Diese sind als Anregungen zu verstehen, um eigene, angepasste Arbeitsunterlagen für ihre Einrichtung zu erstellen. Bspw. Vorlage für Freiwilligenvereinbarung, Engagemenbestätigung, Antrag für erweitertes polizeiliches Führungszeugnis u.v.m. Einfach Anklicken und Reinschauen:

Mitmachen - Mitwirken - Beteiligung für Organisationen, Vereine, Projekte und Initiativen

KIEZFOND 2024 – ReinickendorfAntragstellung bis Ende Juni 2024 möglich

Bis einschließlich 30. Mai 24 können weiterhin Projektanträge für den Kiezfonds 2024 eingereicht werden. Die Frist wurde um einen Monat verlängert. Der Kiezfonds fördert ehrenamtliches Engagement und den Zusammenhalt in den Kiezen. Initiativen, Vereine, Organisationen und Bürger*innen haben somit die Möglichkeit ihre Projektideen fördern zu lassen. Gefördert werden Anträge zwischen 500 – 2.000 € die in einer der für dieses Jahr ausgewählten Regionen umgesetzt werden sollen: Reinickendorf Ost und West sowie Märkische Viertel Nord und Süd.
Die Projektideen können bis zum 30.05.2024 per E-Mail an spk@reinickendorf.berlin.de oder postalisch an Bezirksamt Reinickendorf, Abteilung Finanzen, Personal und Bürgerdienste, Sozialraumorientierte Planungskoordination (OE SPK), Eichborndamm 215, 13437 Berlin, mit einer kurzen Erläuterung sowie Angaben zu Kontaktpersonen eingereicht werden.

Weitere Informationen zur Finanzierung und Antragsstellung erhalten Sie hier: Kiezfonds 2024 – Berlin.de

Ihr möchtet Euch mit Eurer Einrichtung, Eurem Projekt, Eurem Verein oder Eurer Initiative mit einer Mitmach-Aktion/ Veranstaltung an der Interkulturellen Woche 2024 – Reinickendorf beteiligen? Dann meldet Euch unter diesem Link an: https://cryptpad.fr/form/#/2/form/view/GZRgH1VFC0MX05ohsTbwrj+Q2AoZoMkaAOUe+ycdsVE/

Die Interkulturelle Woche Reinickendorf findet vom 14.9. bis zum 3.10.24  statt.

Für Rückfragen stehen Euch zur Verfügung:

Büro für Partizipation und Intergration: integrationsbuero@reinickendorf.berlin.de

Partnerschaft für Demokratie Reinickendorf/ Albatros gGmbH: t.engler@albatrosggmbh.de

Die Banner-Aktion „Reinickendorf MV/Rollberge stark gegen Rassismus!“ geht in die nächste Phase.

Alle Einrichtungen, die sich mit einem individuelle Banner an der Aktion beteiligen möchten, können nun bis Fr, 28.06. per Mail ihre Slogans / Entwürfe einreichen. Auch Einrichtungen, die nicht an o.g. Workshops teilnehmen konnten, sind herzlich dazu eingeladen.

Allgemeine Infos

  • Es können Banner in den Größen 2 x 1 m oder 3 x 1 m gedruckt werden. Bitte angeben, welche Größe gewünscht ist.
  • Es wird immer das Logo der Einrichtung benötigt. Dieses bitte möglichst hoch aufgelöst (min. 300 dpi) mitschicken.

Infos zu Bannern, auf die lediglich ein Slogan gedruckt wird

  • Bitte den Slogan schicken.
  • Der Slogan wird auf eine allgemeine Vorlage gedruckt (s. Anhang 2).
  • Bitte angeben, welche Schriftart und Schriftfarbe benutzt werden soll.

Infos zu Bannern, die selbst gestaltet werden

  • Bitte das Motiv schicken.
  • Es wird ein möglichst hoch aufgelöstes Bild (min. 300 dpi) benötigt. Die meisten modernen Handys erzielen eine solche Bildqualität.
  • Wenn es wichtig ist, dass das Motiv genau so wie auf der selbst gestalteten Vorlage auf´s Banner kommt, bitte bereits beim Anlegen der Vorlage das gewünschte Seitenverhältnis (2 x 1 oder 3 x 1) beachten und Platz für die Logos (Aktionslogo links oben, Einrichtungslogo rechts oben, Logoleiste rechts unten) lassen (s. Anhang 3).
  • Es können jedoch auch nur einzelne Bildelemente geschickt werden, die der Grafiker dann auf dem Banner anordnet. Auch diese sollten dann möglichst hoch aufgelöst sein (min. 300 dpi).

Zeitplanung

  • Bis 28.06.: Einreichung der einrichtungsintern abgestimmten Slogans / Entwürfe
  • 29.06. – 12.07.: Layout der Banner durch den Grafiker / Abnahme (die fertigen Druckvorlagen werden zur Freigabe an die Einrichtungen geschickt, etwaige Fehler können noch korrigiert werden)
  • 18.07. – 01.09.: Produktion der Banner / Sommerferien
  • 14.09.: Öffentlichkeitswirksame Präsentation / Ausgabe der Banner auf dem Begegnungsfest auf der Festwiese am Seggeluchbecken (s. Anhang 4).
  • 15.09. – 29.09.: Aufhängen der Banner / Fotodokumentation / Veröffentlichung der Fotos (Social Media, IKW-Website, …)

Beispiele aus den Banner-Aktionen 2021 – 2023 finden sich hier:

https://www.pfd-reinickendorf.de/projekte/

Für Rückfragen sind wir erreichbar:

t.engler@albatrosggmbh.de
0157 – 83 05 32 07

Engagemement- und Projektförderung - Stärkung des freiwilligen Engagements

heldenrat-logo
Manchmal brauchen auch soziale Helden Hilfe
Wie machen wir auf uns aufmerksam? Wie finanzieren wir uns? Wie beschreiben wir die Wirkung unserer Arbeit? Das Problem: Oft fehlt bei solchen Fragen nicht das Wissen, sondern der Blick von außen, ein Impuls oder die Struktur zur Bearbeitung dieser Fragen.

Dabei hilft der Heldenrat – Der Heldenrat bietet sozialen Initiativen für solche Fragen kostenfreie Begleitung durch ehrenamtliche HeldenberaterInnen – in Beratungsprojekten, Kurzberatungen oder auch Qualifizierungsworkshops mit mehreren Initiativen. Mit der Moderations- und Prozesskompetenz unterstützt der Heldenrat den Aufbau von Know-how in gemeinwohlorientierten Organisationen.

Kostenfrei. Ehrenamtlich. Seit 2005 – Alle BeraterInnen sind berufstätig und engagieren sich beim Heldenrat ehrenamtlich für soziale Helden: Junge und etablierte soziale Projekte, Initiativen, GründerInnen und Social Entrepreneurs. Der Verein finanziert sich aus Spenden.

Für weiterführende Informationen und zur Kontaktaufnahme klickt HIER

Sie haben eine gute Idee für das freiwillige und ehrenamtliche Engagement? Sie möchten hierzu ein Projekt umsetzen? Ihnen fehlt eine gute Förderung? Sie benötigen Unterstützung beim Fördermittelantrag?

Wenn das ihre Fragen sind, dann finden Sie die Antworten und weitere Unterstützung bei der Deuschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt.

Weitere Infos HIER

Oder beim Team Ehrenamt

Unsere QualifizierungsangeboteSeit 2017 bietet die Landesfreiwilligenagentur eigene Fortbildungskurse zur Diversitätsorientierung und Vorstandstätigkeit, zum Freiwilligenmanagement sowie zur Ehrenamtskoordination in Gemeinschaftseinrichtungen der Flüchtlingshilfe an. Sie greift dabei auf den großen Erfahrungsschatz einer weit über dreissigjährigen Beratungs-, Projekt- und Netzwerkarbeit als Kompetenzzentrum für bürgerschaftliches Engagement in Berlin zu. Die Angebote richten sich vor allem an Ehrenamtskoordinator:innen, Freiwilligenmanager:innen und Vorstände, aber auch an weitere Interessierte aus Zivilgesellschaft und Verwaltung.

 

 

Die UPJ Pro Bono Rechtsberatung für gemeinnützige Organisationen

Die UPJ Pro Bono Rechtsberatung richtet sich mit ihrem Vermittlungsangebot an Non-Profit-Organisationen, die in Deutschland tätig sind oder dies anstreben und nicht in der Lage sind, finanzielle Mittel für die Rechtsberatung aufzuwenden.

Weitere Infos HIER

GRUNDLAGEN ENGAGEMENTFÖRDERUNG Seminare und Workshops

Die Akademie für Ehrenamtlichkeit ist seit über 25 Jahren in der Qualifizierung sowie Organisations- und Qualitätsentwicklung von gemeinnützigen Einrichtungen tätig – sowohl im städtischen Kontext als auch im ländlichen Raum. Als bundesweites Kompetenzzentrum unterstützt die Akademie Non-Profit-Organisationen durch Fortbildungen und Prozessbegleitung in der (Weiter-)entwicklung ihrer Organisation und Freiwilligenkultur.

Freiwilliges Engagement ist unbezahlbar — eine gute Beratung nicht!

Sie möchten neue und passende Freiwillige für Ihre Organisation gewinnen? Sie möchten die Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt verbessern? Sie möchten Ihre Engagementstrategie oder Freiwilligenarbeit überprüfen oder neu aufstellen?

Weiterführende Infos HIER

Verpackungen bestehen aus verschiedenen Rohstoffen. Um diese nach der Entsorgung durch Recycling wieder in den Stoffkreislauf zu bringen, ist es unbedingt notwendig, Verpackungsabfälle in der richtigen Tonne zu trennen. Diesen Müll richtig zu trennen, ihn zu verringern oder sogar zu vermeiden, ist Ziel des Förderfonds Trenntstadt Berlin.

Ungesehene, kreative Projekte werden hiermit unterstützt, um insbesondere Zielgruppen anzusprechen, die mit den herkömmlichen Instrumenten der Abfallberatung nicht erreicht werden. Diese Aktivitäten müssen dem Land Berlin zugutekommen; die Antragsteller:innen selbst müssen aber nicht aus Berlin kommen. Aktiv werden kann jede:r – Privatpersonen ebenso wie Vereine, Verbände und Unternehmen.

Hast du Ideen, wie mehr Menschen über Verpackungsrecycling und -vermeidung aufgeklärt werden können? Dann mach mit!

Bewerbung bei:
Sally Fahlenkamp
Sachbearbeiterin Fördermanagement und Koordinatorin
Tel.: 030 26394-0

foerderprojekte@stiftung-naturschutz.de

Infos zur Einreichung

Wir unterstützen Menschen und ihre Initiativen, Vereine und Non-Profits, wirksamer zu werden, ihre Organisationen weiterzuentwickeln und die Transformation zu stemmen. Wir helfen, soziale Innovationen in die Breite zu bringen. Wir vernetzen und stiften fruchtbare Kooperationen.

In unseren Programmen nutzen wir Workshops und Webinare, digitale Sprechstunden und Trainings, Publikationen, Barcamps, Expeditionen und Konferenzen, um zivilgesellschaftliche Akteur:innen zu qualifizieren und zu vernetzen.

Nur wenn haupt- und ehrenamtlich Engagierte in den Austausch kommen, ihr Wissen und ihre Erfahrungen teilen, können Ideen wachsen, sich weiterentwickeln und sich schnell und einfach verbreiten. Weitere Infos HIER

Räumlichkeiten gesucht für ehrenamtliche Treffen/ Meetings?

Das Büro für Bürgerbeteiliung Reinickendorf unterstützt hierbei.

Digitalisierung im Engagement - Digitales Engagement

Digital engagiert – gemeinsam Gutes tun!

Freiwilliges Engagement kann vieles sein – auch digital!

Per Laptop, PC oder Smartphone kann man sich für eine gute Sache einsetzen. Ob als Freiwillige oder Verein – kommen Sie mit auf Entdeckungstour und lassen sich für digitales Engagement begeistern.

Weitere Infos HIER

Eine engagierte Zivilgesellschaft macht Berlin bunt und lebendig.


Digital Vereint
ist ein Angebot für Berliner Vereine, Initiativen und Non-Profit-Organisationen. Hier gibt es kostenfreie Services für die digitale Zusammenarbeit, Möglichkeiten zur Vernetzung und Informationen zu digitalen Themen. Weitere Infos findest du HIER

und auf der Seite von Berlin.de/Bürgeraktiv

Schritte zu einem inklusiven Kommunikations­design

Es existieren bereits verschiedene Konzepte, die jedoch kaum konkrete Handlungsempfehlungen für Kommunikationsdesignerinnen und -designer beinhalten. Designerinnen und Designer fühlen sich von Normen meist wenig angesprochen. Daher haben wir das vorhandene Wissen gesammelt und in fünf Abschnitte gegliedert.

ProjectTogether ist eine gemeinnützige Unternehmung.

Als Innovationsplattform unterstützt ProjectTogether die Talente der nächsten Generation, bahnbrechende Ideen und konkrete Lösungen für unsere Zukunft zu entwickeln und im Spannungsfeld von Gesellschaft, Wirtschaft und Politik effektiv Veränderung zu bewirken.

Der Digital-Kompass stellt kostenfreie Angebote für Senioren rund um Internet und Co. bereit. An deutschlandweit 100 Standorten unterstützen Internetlotsen ältere Menschen dabei digitale Angebote selber auszuprobieren. Der Digital-Kompass ist ein Treffpunkt für persönlichen Austausch, für Schulungen vor Ort und online und um Materialien zu erhalten. Der Digital-Kompass ist ein Projekt der BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen und Deutschland sicher im Netz e.V. in Partnerschaft mit der Verbraucher Initiative mit Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz.

Du suchst nach Online-Kursen und Live-Webinaren rund um Digitalisierung?

Kostenfrei, praxisnah und mit dem Fokus auf soziale Organisationen? Dann bist du bei uns genau richtig!

 

Lernplattform für Engagierte

Was kommt in das Impressum Deiner Vereinswebsite? Was musst Du beachten, wenn Du Fotos vom Sommerfest auf Social Media-Kanälen postest? Wie kannst Du datensparsam mit Deinen Mitgliedern kommunizieren?

Dich als Verein, Initiative oder freiwillig engagierte*n Bürger*in beschäftigen diese Fragen? Wir wollen Dich bei der Beantwortung Deiner Fragen unterstützen. Im Projekt der Digitalen Nachbarschaft (DiNa) gibt  Deutschland sicher im Netz e.V.  Tipps und Hinweise zu digitalen Chancen und Datensicherheit im Ehrenamt. Damit möchten wir Dich und Deinen Verein für Chancen des Internets sensibilisieren und Dich im sicheren Umgang im Netz qualifizieren.

Weitere Infos HIER

    

Sie wollen wissen, wie Sie mit Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus in Ihrer Kommentarspalte umgehen sollen? Sie und Ihr Team fürchten digitale Anfeindungen und wollen sich darauf vorbereiten? Sie betreuen Instagram, Twitter, Facebook und Co. für eine zivilgesellschaftliche Organisation in Berlin?

In Workshops und Fortbildungen zeigen wir Ihnen, wie Sie gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit erkennen und ihr widersprechen sowie Betroffenen zur Seite stehen können. Wir helfen Ihnen, Handlungsstrategien im Umgang mit Hate Speech zu entwickeln und zu etablieren. Und wir begleiten Professionalisierungs-Prozesse in Ihrem Team.

Mehr Infos HIER

     

Damit gemeinnützige Organisationen mit moderner IT arbeiten können und fit für das digitale Zeitalter werden, entwickelte Haus des Stiftens das IT-Portal Stifter-helfen. Stifter-helfen gibt es in Deutschland seit 2008, in Österreich seit 2012 und in der Schweiz seit 2013. Auf den drei Länder-Plattformen erhalten Vereine und andere gemeinnützige Organisationen alles rund um IT: Produktspenden, Services und Know-how zum Thema Digitalisierung.

Haus des Stiftens betreibt die Plattformen gemeinsam mit dem amerikanischen Partner TechSoup Global.

Wir sensibilisieren Berliner Unternehmen für die Digitalisierung und informieren sie über Chancen einer digitalen Transformation. Auf diesem Weg begleiten wir sie erfolgreich. Dazu verbinden wir Unternehmen mit Expert:innen, Dienstleistungsunternehmen und Akteur:innen in Berlin. Und wir schaffen Zugang zu einem breiten Angebot an Finanzierungsmöglichkeiten und digitalen Lösungen. Dabei nutzen wir Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung sowie unsere langjährige Expertise in digitalen Themen und Veränderungsprozessen.

Als zentrale Koordinierungsstelle für Digitalisierung unterstützen wir Berliner Unternehmen mit unseren Angeboten. Kostenlos und anbieterneutral. Dafür sorgt unsere Finanzierung durch das Land Berlin. Unsere Werte basieren auf den Prinzipien des kooperativen Arbeitens.

Die Angebote der Digital Agentur Berlin richten sich ebenso an gemeinwohloriente und gemeinnützige Organistationen.

Versicherungsschutz im Ehrenamt - beim freiwilligen Engagement

“Wie bin ich versichert, wenn mir während meines Ehrenamts etwas passiert?” – Kaum eine Frage rund ums ehrenamtliche Engagement wird so oft von Menschen gestellt, die sich freiwillig / ehrenamtlich einbringen möchten.

Bürgeraktiv-Berlin stellt hierzu sehr ausführliche Informationen bereit.

 

 

Der Flyer “Ehrenamt? Aber sicher” gibt einen Überblick in Kurzform.

 

Bild: Kautz15 - Fotoliacom

Dankeschön-Formate im Rahmen der Anerkennungs- und Wertschätzungskultur

Anerkennung ist eine der Grundlagen unseres Zusammenlebens und im
bürgerschaftlichen Engagement von besonderer Bedeutung. In diesem Katalog sind über 80 verschiedene Formen der Anerkennung in 14
Kategorien zusammengetragen und einige Anerkennungsformen mit konkreten Bei
spielen – insbesondere aus den Bereichen Events, Preise und Pässe – veranschaulicht.
Der überwiegende Anteil regionaler Anerkennungsinstrumente bezieht sich auf den
Berliner Raum.

eakartebb_b-300x150

Ein DANKESCHÖN der ganz besonderen Art …
… die EHRENAMTKARTE Berlin-Brandenburg.

Eine bewährte Auszeichnung für die Menschen, die sich bei Ihnen / Dir in der Einrichtung / im Projekt bzw. Verein ehrenamtlich / freiwillig für andere Menschen einbringen.

Wir als Ehrenamtbüro Reinickendorf unterstützen Sie / Dich dabei die Ehrenamtskarte zu beantragen für den Fall, dass es keine gemeinwohlorientierte Organisation gibt bei der ihr Euch ehrenamtlich/ freiwillig engagiert einbringt.

Alle Informationen zu den Voraussetzungen und den Vorteilen sowie den Partner*innen der Ehrenamtskarte finden Sie / findest Du HIER

eak_video-300x150

 

 

 

Die Kooperationspartner der Ehrenamtskarte finder ihr HIER

Eine Verlängerung der EA-Karte ist über eine erneute Beantragung möglich.

Aktuelle Info (Juni 2023):

Bei Fragen zur Ausgabe bereits beantragter Ehrenamtskarten wenden Sie sich bitte per Mail an Frau Rita Keilig: ehrenamtskarte@senatskanzlei.berlin.de (Telefon: 9026-2320).

Neue Anträge auf Ehrenamtskarten stellen Sie bitte wie gewohnt über die Webseite: https://www.berlin.de/buergeraktiv/anerkennung/ehrenamtskarte/ehrenamtskarte-bestellen/formular.214149.php.


Eine besondere Auszeichnung für ehrenamtlich / freiwillig engagierte Menschen, die sich in ihrer Organistation, Projekt, Verein tatkräftig einbringen.

DER BERLINER FREIWILLIGENPASS

Diesen gibt es auch für die besonderen Engagementfelder „Schüler*innen-Engagement“ sowie „Engagement für geflüchtete Menschen“. Bitte klicken Sie für weitere Informationen, wie Voraussetzungen und Beantragung, HIER.

Ein Beispiel für ein Dankeschön:

Sie planen für eine Gruppe von Menschen, ihrem Arbeitsteam, ihrer Schulklasse oder den bei Ihnen freiwillig Engagierten einen besonderen Ausflug durch Berlin?

Dann lassen Sie sich doch mal unsere Stadt mit ganz anderen Augen zeigen. Von Menschen, die die Straße lebensnah kennen, weil Sie dort gelebt haben.

Querstadtein bietet dazu die Möglickeit: “Unsere Stadtführungen schärfen die Sinne für diese andere Wahrnehmung Berlins. Menschen, die selbst betroffen waren, informieren über Wohnungs- und Obdachlosigkeit in der Hauptstadt und berichten von ihrem Leben auf der Straße.

So  haben Sie unsere Stadt noch nicht wahrgenommen:

Bei unseren Stadtführungen geht es um individuelle Perspektiven. Hier ergreifen Menschen das Wort, über die sonst viel und gerne geredet wird. Sie laden euch ein zum Dialog und einem anderen Blick auf die Stadt.

Weitere Informationen zu den Stadtführungen finden Sie HIER

Engagementförderung - Informations- und Beratungsangebote

Sie sind auf der Suche nach engagierten Menschen, die Ihre Einrichtung, Initiative oder Ihr Verein mit Wissen, Kreativität und Zeit unterstützen? Wir unterstützen gemeinnützige Einrichtungen und Projekte bei der Suche von Freiwilligen und beraten bei der Einbindung.

Um eine gute Basis für die Zusammenarbeit mit Freiwilligen zu schaffen, stellen Sie uns bitte Ihre Informationen zu Ihrer Einrichtung gerne mit ihrer Anmeldung in unserer Vermittlungsdatenbank zur Verfügung. Je mehr Fragen wir in einem Beratungsgespräch mit Engagementinteressierten positiv beantworten können, desto höher ist Motivation sich bei Ihnen zu melden und einzubringen.

Unser Hinweis: Wenn Sie bereits mit ihrer Einrichtung und ihrem Angebot bei uns angemeldet sind und bei ihren Angaben Änderungen einpflegen möchte, so nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Wir senden Ihnen einen Link zu mit dem Sie ihre Änderungen vornehmen können.

Eine Neu-Registrierung ist nicht notwendig.

Was motiviert ehrenamtlich arbeitende Menschen? Welche Tätigkeitsbereiche des ehrenamtlichen Engagements gibt es?
Welche schönen und bewegenden Momente gibt es?
Schauen Sie sich die Storys von Florian, Frank, Ines, Nick, Rebecca und Ute an:

protagonist-ute-teaser
protagonist-rebecca-teaser
protagonist-nick-teaser
protagonist-ines-teaser
protagonist-frank-teaser
protagonist-florian-teaser
Sie kennen Organisationen, die mitmachen wollen? Teilen Sie gern unsere Seite und empfehlen Sie uns weiter.
website-image-farbig-v3

KONTAKTIEREN SIE UNS

  • ADRESSE
    Eichborndamm 215
    13437 Berlin

    Grußdorfstraße 16
    13507 Berlin

  • Telefon
    (030) 90294-2377
    (030) 235 923 777

Beratungszeiten Rathaus Reinickendorf (Zimmer 15)

Mi.   10 – 13 Uhr

Do.   15 – 18 Uhr

Beratungszeiten Berlin-Tegel

Di. 10 – 13 Uhr

Di. 16 – 18 Uhr